Lasersysteme zum Schneiden von Schutzmasken

Nasen-Mund-Schutz bzw. partikelfiltrierende Halbmasken (FFP) effizient produzieren

Vor allem die berührungslose Bearbeitung durch den Laserstrahl und das damit verbundene verzugsfreie Schneiden sowie die hohe Präzision sind ausschlaggebende Argumente für den Einsatz von Lasertechnik in der Verarbeitung von Textilien für Schutzmasken (Mund-Nasen-Schutz). Unsere Laseranlagen sind sowohl für Kleinserien als auch für die Massenfertigung (24/7) geeignet und machen die Anschaffung schnell bezahlt.

Lasersysteme von eurolaser werden u.a. auch in für die Produktion von Face-Shields, Schutzbekleidung bzw.in der Medizinbranche genutzt.

Feinstaubschutzmaske (FFP1)
Feinstaubschutzmaske (FFP1)

Nutzen Sie auch die aktuellen staatlichen Förderprogramme und informieren Sie sich bei den Ministerien und Förderbanken über:

  • Investitionszuschüsse für die Anschaffung von Produktionstechnik
  • Abnahmegarantien von staatlicher Seite
  • Länderspezifische Förderprogramme zur Steigerung der Produktivität

eurolaser bietet Ihnen speziell für Filtermaterial entwickelte CO2-Laser-Cutter. Falls Sie sich statt für eine Produktionsanlage für Feinstaubmasken, Atemschutz und Schutzausrüstungen interessieren, dann finden Sie diese Artikel bei unserem Partner: www.drefi.de

Welche Vorteile hat das Laserschneiden von Atemschutzmasken?

Kein Ausfransen an den Schnittkanten der Filtermasken
Kein Ausfransen an den Schnittkanten der Filtermasken
Nestingfunktion zur optimierten Flächenausnutzung beim Schneiden von Feinstaubschutz
Nestingfunktion zur optimierten Flächenausnutzung
Nähmarkierungen berührungslos auf dem Einwegmasken aufbringen
Nähmarkierungen berührungslos aufbringen
  • Versiegelung der Kanten bei synthetischen Textilien (cut & seal Verfahren)
  • Kein Gewebeverzug – durch berührungslose Bearbeitung
  • Präzision beim Schneiden filigraner Details
  • Weniger Reinigungsaufwand auf Grund reduzierter Staubentwicklung beim Schneiden
  • Keine Werkzeugabnutzung – gleichbleibend hohe Schnittqualität
  • Bearbeitung in alle Richtungen – unabhängig von der Gewebestruktur

Welchen zusätzlichen Nutzen haben eurolaser CO₂-Laser Cutter beim Schneiden von Schutzmasken?

  • Conveyor-System für die vollautomatische Laserbearbeitung direkt von der Rolle
  • Weniger Verschnitt durch Nesting-Software
  • Problemlose Übernahme und Weiterleitung von Daten anderer Systemanbieter durch flexible Softwarepakete
  • Einzigartige Vielzahl von Tischgrößen – passend für viele Formate
  • Ettikettieren von Einzelteilen für die Weiterverarbeitung
Schutzmasken gegen Staub und Viren
Schutzmasken gegen Staub und Viren

CO2-Lasersysteme für Schutzmasken:

Ein typisches Anwendungsgebiet ist das Schneiden von Textilien bspw. für partikelfiltrierende Halbmasken. Diese umschließen Mund und Nase und werden deshalb auch als Mund-Nasen-Schutz bezeichnet. Die Augenpartie bleibt bei diesen Schutzmasken frei. Häufig werden diese Masken zum Staubschutz, in der medizinischen Versorgung aber mittlerweile auch immer häufiger von Privatpersonen zum Eingenschutz genutzt. In der Regel bestehen diese Halbmasken vollständig aus Filtermaterial (Vliesstoff) mit Gummibändern. Teilweise haben sie formbare Nasenbügel, um eine optimalere Anpassung an das Gesicht zu ermöglichen.


Die partikelfiltrierenden Halbmasken (englisch: filtering face piece, FFP) gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie schützen beim Einatmen vor kleinen Partikeln bzw. Flüssigkeitstropfen. Laut europäischer Norm sind sie in drei unterschiedliche Schutzklassen mit unterschiedlicher Schutzwirkung klassifiziert: FFP1, FFP2 und FFP3.

Feinstaubschutzmaske (FFP1)
Feinstaubschutzmaske (FFP1)
Atemschutzmaske
Atemschutzmaske
Schutzmasken (FFP1 – FFP3)
Schutzmasken (FFP1 – FFP3)
Mundschutz
Mundschutz

Die partikelfiltrierenden Halbmasken (englisch: filtering face piece, FFP) gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie schützen beim Einatmen vor kleinen Partikeln bzw. Flüssigkeitstropfen. Laut europäischer Norm sind sie in drei unterschiedliche Schutzklassen mit unterschiedlicher Schutzwirkung klassifiziert: FFP1, FFP2 und FFP3.

Häufig für das Laserschneiden von Textilien verwendete Materialien:

Polyester, Fleece, Baumwolle, Polypropylen, Polyurethan, Filz, Seide, Filtervlies, technische Textilien, synthetische Textilien, Schaumstoff, Vlies, Polyamid.

Videos zum Schneiden und Gravieren von Textilien finden Sie auf eurolaser.tvVideos zum Laserschneiden und Gravieren von Textilien finden Sie auf eurolaser.tv

Häufig für das Laserschneiden von Textilien verwendete Materialien:

Polyester, Fleece, Baumwolle, Polypropylen, Polyurethan, Filz, Seide, Filtervlies, technische Textilien, synthetische Textilien, Schaumstoff, Vlies, Polyamid.

Videos zum Schneiden und Gravieren von Textilien finden Sie auf eurolaser.tvVideos zum Laserschneiden und Gravieren von Textilien finden Sie auf eurolaser.tv

Gerne beraten wir Sie zum Thema Laserschneiden von Schutzmasken, zu unseren Lasersystemen und speziellen Optionen für die Bearbeitung.

 

oder lassen Sie sich individuell beraten!

+49(0) 4131 / 9697 - 500

 
© 2015 - 2019 eurolaser GmbH. Alle Rechte vorbehalten.