Glas ohne Schablonen gravieren

Lasertechnik erspart zeitraubende Arbeitsschritte

Ob als Trinkgefäß, Trophäe, Design-Accessoire oder Baustoff – Glas ist vielseitig einsetzbar und eindrucksvolle Verzierungen verleihen diesem Material das gewisse Extra. Glasgravuren können mit unterschiedlichen Verfahren erzeugt werden. In der Vergangenheit wurde oftmals die Methode des Sandstrahlens verwendet. CO2-Laser sind aber bereits auf der Überholspur!

Direkte Lasergravuren auf Glas:

Detail einer gravierten Glastür
Detail einer gravierten Glastür
Gravuren auf Glasflächen bis 3 x 3m
Gravuren auf Glasflächen
bis 3 x 3m
Filigrane Gravur auf Glas
Filigrane Gravur auf Glas
  • Keine Schablonen notwendig
  • Sehr feine Details und Bilder möglich
  • Kein Schmutz und Staub
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Berührungslose Bearbeitung, daher keine Spannungen im Glas

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die unten aufgeführten Links:

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die unten aufgeführten Links:

Der Vorteil der Lasergravur liegt vor allem in der direkten und berührungslosen Bearbeitung. Das erspart aufwendige Arbeitsschritte, wie z. B. Schablonenerstellung, Aufkleben der Folie, Entfernen der Folienreste, Reinigung des Maschinenumfelds etc. Des Weiteren können mittels Laser sehr filigrane Details und sogar gestochen scharfe Bilder und Verläufe graviert werden.

Genau hier stoßen die tiefen Spuren des Sandstrahlens an ihre Grenzen.

Je nach Zusammensetzung des Materials ergeben sich durch die Laserbearbeitung auch faszinierende Farbeffekte (bspw. durch die Zugabe von Metallen im Glas).

Haben Sie noch weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne.

oder lassen Sie sich individuell beraten!

+49(0) 4131 / 9697 - 500

 
© 2015 - 2019 eurolaser GmbH. Alle Rechte vorbehalten.