Warum ist die Laserquelle auf Höhe des Balkens montiert?

eurolaser montiert die Laserquelle auf Höhe des Balkens, wodurch sich die Systeme schon allein optisch von anderen Herstellern unterscheiden. Aber warum wird die Laserquelle hier angebracht und nicht unter dem System oder gar beweglich auf dem Balken mitgeführt? Diese Positionierung der Laserquelle bringt viele Vorteile mit sich.

Die Vorteile im Überblick

  • Vertikale Positionierung der Spiegel verhindert die Ablagerung von Schmutz
  • Reduzierter Verschleiß - Kein Einbrennen der Verschmutzungen in die Spiegel
  • Minimaler Reinigungsaufwand
  • Kontinuierlich gute Strahlqualität und Laserleistung durch konstant hohe Reflexion - Überall auf der Bearbeitungsfläche
  • Zuverlässiger Betrieb durch Langlebigkeit der Komponenten
  • Niedrige Wartungskosten, durch leichte Zugänglichkeit der Laserquelle für den Techniker
  • Gleichbleibend hohe Schnittqualität und Präzision - Keine Vibrationen, da das Gewicht der Laserquelle nicht mitgeführt wird
  • Höhere Produktivität durch bessere Geschwindigkeits- und Beschleunigungswerte

Warum montiert eurolaser die Laserquelle auf Höhe des Balkens?


Bei der Auswahl der geeigneten Position für die Laserquelle hat eurolaser viele Faktoren berücksichtigt. Die Platzierung der Spiegel ist so konzipiert, dass sich keine Verunreinigungen absetzen, die zum Einbrennen durch den Laserstrahls führen könnten. Für den Benutzer erhöht das die Betriebssicherheit enorm. Als weitere Vorteile sind die Langlebigkeit, reduzierte Kosten und eine kontinuierlich hohe Schneidqualität zu nennen. Die Laserquelle ist für den Servicetechniker leicht zugänglich und im Servicefall muss daher nicht die ganze Maschine demontiert werden. Durch die geringe Abnutzung der eurolaser Optiken, ist der Verschleiß einzelner Bauteile besonders niedrig.

eurolaser liefert Ihnen Laser Cutter, auf die Sie sich verlassen können.

Warum wird die Laserquelle nicht unter der Maschine montiert?


Wer rein auf die Ästhetik bedacht ist, fragt sich vielleicht, warum die Laserquelle nicht platzsparend unterhalb des Systems versteckt wird. Wer diese Bauweise genauer anschaut, dem fallen schnell die Defizite auf. Wird der Laserstrahl erst über Optiken nach oben gelenkt, können diese nicht rein vertikal verbaut werden, sondern müssen zum Teil auch schräg oder horizontal stehen.
Die Konsequenz: Staub und Verunreinigungen fallen auf die Spiegel und beschädigen mit jeder Aktivierung des Laserstrahls die Oberfläche. Die Optik erhitzt sich und kann zerstört werden. Mit laufender Betriebsdauer kommt immer weniger Laserleistung am Ziel an und die Strahlqualität reduziert sich. Die Reinigung sowie der Austausch der Spiegel nehmen Zeit in Anspruch und sind kostenintensiv. Aus diesen Gründen hat sich eurolaser für die Montage neben dem System auf Höhe des Balkens entschieden.

  • Staub auf den Optiken verringert die Lebensdauer
  • Schlechte Zugänglichkeit der Laserquelle bei Serviceeinsätzen
  • Die Schneidqualität lässt mit zunehmender Betriebsdauer nach

Warum fährt die Laserquelle nicht auf dem Balken mit?


Dieser Aufbau ist für präzises und schnelles Arbeiten nicht geeignet. Das Gewicht einer handelsüblichen Laserquelle beginnt bei etwa 10 kg, kann jedoch je nach Leistung auch weit über die 90 kg hinausgehen. Mehr Gewicht bedeutet in der Anwendung weniger Beschleunigung, Tempo und Qualität. Das Bewegungssystem wird unpräzise. Die größere Masse, die beschleunigt und abgebremst werden muss, verhindert filigrane Konturen und konturgenaues Schneiden. Es entstehen Vibrationen, die in der Schnittkante sichtbar werden. Bei näherem Hinschauen wird das Lasersystem all der Eigenschaften beraubt, die es ausmachen.

  • Verringerte Präzision
  • Geringe Beschleunigung und Bearbeitungsgeschwindigkeit

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne.

 
© 1994 -2021 eurolaser GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Oops, an error occurred! Code: 20210925144138bd76236e