Laserschneiden von Filtern

eurolaser bietet Ihnen speziell für Textilien konfigurierte CO₂-Laser Cutter

Großformatige Lasersysteme eignen sich optimal zum Schneiden von Filtermaterial. Vor allem die berührungslose Bearbeitung durch den Laserstrahl und das damit verbundene verzugsfreie Schneiden sowie die hohe Präzision sind ausschlaggebende Argumente für den Einsatz dieser Technik. Außerdem sorgt der thermische Laserprozess für eine Versiegelung der Schnittkanten beim Zuschnitt von synthetischen Textilien. Die Schnittkanten der Filter fransen nicht aus, wodurch die Weiterverarbeitung erleichtert wird.

Welche Vorteile hat das Laserschneiden von Filtermatten?

Versiegelung der Kanten bei synthetischen Textilien
Versiegelung der Kanten bei synthetischen Textilien
Sehr hohe Präzision, selbst bei kleinen Details
Sehr hohe Präzision, selbst bei kleinen Details
Kein Gewebeverzug – durch berührungslose Bearbeitung
Kein Gewebeverzug – durch berührungslose Bearbeitung
  • Saubere und perfekte Schnittkanten – keine Nachbearbeitung der Filter notwendig
  • Keine Werkzeugabnutzung – gleichbleibend hohe Schnittqualität
  • Hohe Flexibilität in der Konturwahl – ohne Werkzeugerstellung oder -wechsel
  • Kontaktloses Laserschneiden von Faltenfiltern
  • Weniger Reinigungsaufwand auf Grund reduzierter Staubentwicklung beim Schneiden
  • Sehr hohe Präzision und Wiederholgenauigkeit beim Schneiden
  • Bearbeitung in alle Richtungen – unabhängig von der Gewebestruktur

Welchen zusätzlichen Nutzen haben eurolaser CO₂-Laser Cutter beim Zuschnitt technischer Textilien?

  • Hohe Flexibilität durch kombiniertes Schneiden mit Messer-Werkzeugen und CO2-Laser auf einem Cutter
  • Einzigartige Vielzahl von Tischgrößen – passend für alle handelsüblichen Filter-Formate
  • Weniger Verschnitt durch Nesting-Software
  • Problemlose Übernahme und Weiterleitung von Daten anderer Systemanbieter durch flexible Softwarepakete
  • Kennzeichnung verschiedener Zuschnitte, zum Beispiel mit Nähmarkierungen oder zur Nachverfolgung weiterer Prozessstufen im Produktionsverlauf durch die Optionen Label Modul, Ink Printer Modul und Ink Marker Modul.
  • Conveyor-System für die vollautomatische Laserbearbeitung direkt von der Rolle
  • Aufwickeleinheit zum Aufrollen bereits bearbeiteter Textilien
  • Zahlreiche Markierfunktionen
  • Spezielle Tische für die optimale Lage der Filter beim Laserschneiden
  • Kameraerkennung für das Laserschneiden von bedruckten Filtermatten
Filter sind häufig technische Textilien, welche sich je nach Material gut zum Laserschneiden eignen

Materialinformationen zum Laserschneiden von Filtern:

Moderne Filter sind Bestandteil von Verfahren zur Trennung oder Reinigung von Stoffen. Diese Verfahren werden häufig in Gas-, Feststoff- und Flüssigkeits-Filtration unterschieden. Je nach Einsatzziel unterscheiden sich auch die Materialien, die für die Herstellung der Filter benutzt werden. Typische Grundmaterialien sind Textilgewebe, Papier oder auch Metall. Für das Laserschneiden werden meist Filter aus technischen Textilien verwendet. Das Schneiden solcher Gewebe mit herkömmlichen Methoden, wie dem Stanzen oder durch CNC Plotter, sind aufwendig und erfordern die Einbringung von Kräften zur Durchtrennung des Filtermaterials. Zudem sind sie staub- und kostenintensiv, da die Schnittkanten oftmals ausfransen und daher eine Verschnittkante von vorn herein mit einkalkuliert werden muss. Die Werkzeuge werden im Zeitverlauf stumpf und müssen gewechselt werden, was ebenfalls Zeitaufwand und Kosten verursacht. Je nach Verfahren müssen die Werkzeuge (Stanzformen) vorproduziert werden, weshalb der Laser beim Schneiden durch Flexibilität punktet. Die Kontur ist frei wählbar und kann sekundenschnell angepasst werden.

Häufig für das Laserschneiden von Filtern verwendete Materialien:

Häufig für das Laserschneiden von Filtern verwendete Materialien:

Gerne beraten wir Sie zum Thema Laserschneiden von Filtermatten, zu unseren Lasersystemen und speziellen Optionen für die Filter-Bearbeitung.

 

oder lassen Sie sich individuell beraten!

+49(0) 4131 / 9697 - 500

 
© 2015 - 2019 eurolaser GmbH. Alle Rechte vorbehalten.